Reisen - Deutschland

Spaziergang im Lenné Park Blumberg

01.03.2021

Ein Ausflug am Rande von Berlin

Manchmal muss man gar nicht weit fahren, um etwas wirklich Schönes zu sehen udn zu erleben. Ein Tipp: Blumberg.

Hier gibt es, direkt an der Bundesstraße 158, einen Park, den Peter Joseph Lenné erdacht hat. Seine Pläne gehen auf das Jahr 1840 zurück. Lenné war ein preußischer Gartenkünstler und General-Gartendirektor der königlich-preußischen Gärten. Er gestaltete unter an anderem so berühmte Gärten wie den am Schloss Sanssouci sowie auf der Pfaueninsel. Die Pfaueninsel liegt in der Havel im Südwesten Berlins. Sie gehört zur Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg und steht seit 1990 gemeinsam mit den Schlössern und Parks von Sanssouci in Potsdam und dem Schloss Glienicke in Berlin als Weltkulturerbe auf der Liste der UNESCO.

Lenné wirkte jedoch auch jedoch auch in Aachen, Koblenz, Königsberg oder Magdeburg. Zu seinen wichtigsten Projekten gehörte die Umgestaltung des Berliner Tiergartens in Anlehnung an den englischen Gartenstil.

Die Blumberger Parkanlage gehörte zu einem Schloss, für das der Architekt Friedrich August Strüler die Pläne zeichnete. Das Schloss gibt es heute allerdings nicht mehr. Es wurde 1945 zerstört.
--


» Dokument

Bildergalerie

« zurück