Sport aktuell

Grünheider Oberliga-Handballer trainieren wieder

14.07.2022

Grünheider SV startet Vorbereitung auf die Saison 2022/23 mit neuem Chefcoach und acht neuen Spielern – Punktspiel-Beginn in Oberliga Ostsee-Spree am 3. September auf Usedom – Ab August dreimal wöchentlich Training sowie Testspiele und Turniere

Von Roland Hanke
Ein wenig schwierig gestaltete sich für einige Spieler die erste Aufgabe der neuen Saison, pünktlich zum lockeren Auftakt der Vorbereitung am Dienstagabend, 12. Juli 2022, in der Firma des Fördervereins-Chef Grünheider Handball, Uwe Manohr, in Fangschleuse (Manohr-Schweißtechnik) zu erscheinen. Das lag vor allem daran, dass einige öffentliche Verkehrsmittel ausgefallen oder verspätet waren. Doch am Ende fanden insgesamt 13 Akteure, darunter acht Neue, mit dem neuen Chefcoach Axel Both, Co-Trainer Dirk Köhler, Physiotherapeut Kenny Alpers und Uwe Manohr zusammen, um bei Bratwurst vom Grill und kühlen Getränken einen gemeinsamen Einstieg in der neue Spielzeit 2022/2023 der Oberliga Ostsee-Spree zu finden.

Gegenseitiges Kennenlernen am Anfang der Schwerpunkt

„Wir wollen bis Ende Juli zweimal die Woche trainieren, wobei es vor allem darum geht, dass sich Spieler und Trainer-Team kennenlernen, denn nach den Abgängen am Ende der vorigen Saison in der vierten Liga und unseren acht neuen Spielern hat sich die Mannschaft doch stark verändert. Da müssen wir als ersten Schwerpunkt das Zusammenfinden meistern“, erklärt Dirk Köhler. „Ab August trainieren wir dann wieder wie üblich dreimal in der Woche und werden dabei auch einige Vorbereitungsspiele, Turniere und ein Trainingslager in Angriff nehmen.“ Und Uwe Manohr fügt hinzu: „Das Team ist sehr viel jünger geworden, wobei auch einige erfahrene Spiel dazugekommen sind – das ist eine gute Mischung, um in der Oberliga bestehen zu können. Ich blicke jedenfalls positiv in die Zukunft. Und ein großer Dank gehört auch Axel Both, dass er nach dem Abgang von Frank Morawetz kurz vor Saison-Ende den Posten als Cheftrainer übernommen hat.“

Axel Both: „Die Saison wird nicht einfach“

„Ich habe die letzten Spiele der Mannschaft in der vergangenen Saison verfolgt und sie kämpferisch sehr gut gesehen. Da wusste ich aber noch nicht, dass ich die Erste trainieren werde“, sagt Axel Both, der in den vergangen zwei Jahren die Verbandsliga-Frauen des Grünheider SV als Chefcoach betreute und sie jetzt zum Meistertitel und Aufstieg in die Brandenburgliga geführt hat. Nun die Männer zu trainieren, sei für ihn auch eine Herausforderung. „Unter den Abgängen sind etliche Leistungsträger gewesen und junge Spieler sind dazugekommen. Wir werden eng zusammenwirken müssen, viel miteinander reden, konzentriert im Training arbeiten sowie an Technik und Spiel feilen. Aber auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen, denn der gehört dazu.“ Die Saison werde nicht einfach, zumal „wir noch nicht auf allen Positionen doppelt besetzt sind“. Gesucht würden noch Spieler für die Rückraum-Mitte sowie die linke und rechte Außenposition.

Fünf A-Jugend-Spieler, ein Torwart vom GSV II und zwei erfahrene Akteure neu im Team

Dass der Altersdurchschnitt beim GSV I in der kommenden Saison mächtig sinkt, liegt an sechs der acht neuen Spieler. So kommen mit Torwart Joshua Sean Hiller, Thorge Breitzmann und Marius Becker drei junge Spieler von der SG NARVA Berlin, die mit ihrem Team Oberliga-Meister wurden, auch schon bei den abgestiegenen Oberliga-Männern Einsätze hatten und Berliner Pokalsieger wurden. Aus der eigenen Grünheider A-Jugend sind Oliver Heine und William Kreuziger – alles 18/19-Jährige – jetzt fester Bestandteil der Ersten, in der sie wie der junge Torwart Oliver Menz in der abgelaufenen Saison auch schon mit von der Partie waren. Dagegen bringt Kreisläufer Philipp Warnst (33), der Neffe vom Grünheider Rainer Warnst, knapp zehn Jahre Oberliga-Erfahrung mit. Er kommt von Oberliga-Absteiger Sp.Vg. Blau-Weiß 1890 Berlin. Der 29-jährige Georgios Chrysos von Oberliga-Absteiger BTV 1850 aus Berlin ist ein erfahrener Rückraumspieler. Der Deutsch-Grieche hat in seiner Heimat sogar einige Jahre Erst- und Zweitliga-Spiele bestritten.

Testspiele. Turniere und Trainingslager bis Ende August

Ab dem 1. August geht es mit der Vorbereitung der Männer von der Löcknitz in die Vollen. Dreimal in der Woche Training, dazu Testspiele und Turniere. „Das erste Testspiel steigt am 30. Juli in der Löcknitzhalle gegen Hermsdorf, die Uhrzeit steht noch nicht fest“, sagt Dirk Köhler. Danach soll ein Teambuilding – vermutlich auf dem Wasser – eingebaut werden. Am 13. August folgt der nächste Heimtest gegen den Berliner Verbandsligisten Handballfreunde Pankow. Eine Woche später (20.8.) fahren die Grünheider zu einem Turner nach Hoyerswerda. Vom 26. bis 28. August, Freitag bis Sonntag, steht ein Trainingslager in Grünheide und Störitzland auf dem Programm, in das ein Turnier am Samstag in Bad Liebenwerda eingebettet ist. „Dort wollen wir uns den Feinschliff holen und Ziele formulieren“, erklärt Dirk Köhler. Danach folgt der Punktspiel-Start am 3. September beim HSV Insel Usedom. Eine Woche später (10.9.) steigt die erste Heimpartie in der Löcknitzhalle gegen Aufsteiger SV 63 Brandenburg-West.

Abgänge von Cheftrainer und Leistungsträgern

Die Mannschaft verlassen hatten neben Chefcoach Frank Morawetz auch Kapitän Toni Büttner (beide Karriere-Ende), Torwart Denny Alpers (zieht weg), nach seinem Gastspiel-Comeback Oliver Milde (OSC Rheinhausen), Marcus Schwiderski, Phillipp Hudewenz (beide MTV 1860 Altlandsberg) und Marc Schmitz (Studium in Portugal), der eine Rückkehr zum GSV nach sieben, acht Monaten nicht ausschließt. Zuvor war schon Oliver Buck ausgeschieden, der jetzt bei Oberliga-Aufsteiger TSV Rudow spielt. Eine Pause eingelegt haben die GSV-Spieler Clemens Wetzel und Torwart Roman Schäfer. Ben Scheerer wird wegen einer Hüftoperation mindestens bis Ende dieses Jahres fehlen.
Fotos: © Roland Hanke
Die Neuen bei den Männern des Grünheider SV I auf einen Blick im Gruppenbild (von links) – Chefcoach Axel Both, Thorge Breitzmann, Philipp Warnst, Marius Becker, Torwart Joshua Sean Hiller, William Kreuziger, Torwart Robin Menz, Oliver Heine, Georgios Chrysos
Den Artikel mit weiteren Fotos findet Ihr im Original auf unserer GSV-Webseite unter: https://www.handball-gruenheide.de/.../1-maenner.../

« zurück